MdL Thomas Keindorf

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Forum Silberhöhe denkt über neue Projekte nach

Beim jüngsten Spaziergang durch die Waldstadt Silberhöhe am Mittwoch haben die Sprecher des Forums Silberhöhe, Dirk Neumann (Vorstand WG Freiheit eG), Ute Haupt (Stadträtin) und Thomas Keindorf (Landtagsabgeordneter), gemeinsam mit dem Planungsamt der Stadt Halle weitere Potentiale für den Stadtteil entlang der Saale erforscht. „Unser gemeinsames Ziel ist es, die Waldstadt Silberhöhe in das städtische Leitbild `Stadt am Fluss´ besser zu integrieren. Ein Kanu-Rastplatz und eine Uferwiese im Bereich ´Am hohen Ufer´ können unter Einbeziehung des Naturschutzes dazu beitragen, die hohe Wohnqualität im Stadtteil zu verstetigen“, sind die Forum-Sprecher überzeugt.


Bereits am Dienstag hatte das Forum Silberhöhe neue Projektideen – darunter der Neubau der `Schöpfkelle´ und die Neugestaltung des Eingangsbereiches am Übergang zur Südstadt – als weitere Aufwertungsmaßnahmen dem Oberbürgermeister und den Beigeordneten der Stadt Halle präsentiert. Die Finanzierung könnte über das Förderprogramm ´Soziale Stadt´ erfolgen. Auch für das ehemalige Begegnungszentrum ´Silva´ am Anhalter Platz wird eine Lösung gesucht.  „Gemeinsam mit der Stadt Halle wollen wir eine nachhaltige und tragfähige Lösung entwickeln“, so die Forum-Sprecher. Klar ist, dass der Anhalter Platz auf Bestreben des Forums mit Fördermitteln des Landes aus dem Stadtumbau-Programm in den kommenden Jahren umgebaut und aufgewertet wird.
Mit Blick auf die Integration regen die Forum-Sprecher noch mehr Anstrengungen und das Tätigwerden eines Integrationsmanagers im Stadtteil an. „Die Durchsetzung der Schulpflicht ist eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen von Integration“, betonen die Forum-Sprecher abschließend.

© Thomas Keindorf 2018