MdL Thomas Keindorf

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Berufsschulen als Motoren der dualen Ausbildung werden gestärkt

Auf Initiative der CDU-Fraktion haben die Koalitionsfraktionen in der heutigen Landtagssitzung ein ganzes Maßnahmenpaket zur Stärkung der Berufsschulen und zur Unterstützung von Auszubildenden verabschiedet. Dazu erklärt der Sprecher für berufliche Bildung der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen Anhalt, Thomas Keindorf: "Bedingt durch den demografischen Wandel und die hohe Studierneigung junger Menschen gehen die Auszubildendenzahlen im Land seit Jahren zurück. Mit unserem Antrag schaffen wir die Voraussetzungen, um junge Menschen verstärkt für eine duale Ausbildung nach der Schule zu gewinnen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in Wirtschaft und Handwerk."


Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Angela Gorr, ergänzt: "Wir wollen dafür Sorge tragen, dass auch die Unterrichtsversorgung an den berufsbildenden Schulen gewährleistet bleibt. Der Mangel an technikorientierten Fachlehrern könnte auch mit qualifizierten Seiteneinsteigern behoben werden. Zusätzlich wollen wir stärker als bisher technikorientierte Studiengänge bewerben."


Die Koalition hat sich auf folgende Punkte verständigt:


1. Stärkung aller innovativen Berufsschulstandorte und Weiterentwicklung eines zukunftsfähigen Berufsschulnetzes unabhängig von Kreis- und Landesgrenzen


2. Gleichbehandlung von Berufsschülern mit wohnortnaher Beschulung und denen, die eine auswärtige Berufsschule besuchen bei der Erstattung von Fahrt- und Unterbringungskosten


3. Prüfung zur Einführung eines Azubi-Tickets


4. Bildung 4.0: Investitionen in die technische Ausstattung von Berufsschulen und überbetrieblichen Ausbildungsstätten zur Bewährung im digitalen Zeitalter


5. Gewinnung von Leistungsstärkeren für eine duale Ausbildung durch zusätzliche Angebote von hochwertigen Ausbildungsgängen und Fortbildungen an berufsbildenden Schulen


6. Stärkung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung


7. Optimierung der Förderangebote im Übergangssystem Schule Beruf


8. Sicherung des Lehrkräftebedarfs an berufsbildenden Schulen

© Thomas Keindorf 2017