MdL Thomas Keindorf

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Sachsen-Anhalt bekommt Landesfachschule für Gebäudedienstleistungen

Sachsen-Anhalt bekommt eine Landesfachschule für Gebäudedienstleistungen mit Sitz in Halle. Über die Umsetzung der einmaligen Pläne informierte sich der CDU-Landtagsabgeordnete aus Halle, Thomas Keindorf, am Dienstag bei dem Initiator des Projekts Matthias Stenzel, Obermeister der Innung der Gebäudedienstleister und Geschäftsführer der Saubermann Reinigungsgesellschaft mbH, am künftigen Standort bei der IbF-Halle GmbH (Institut für berufliche Fortbildung). „Dem Engagement der Innung ist es zu verdanken, dass neben der theoretischen Ausbildung an einer Berufsschule auch die praktische Ausbildung von qualifizierten Fachkräften im Bereich der Gebäudedienstleistungen im Rahmen einer überbetrieblichen Ausbildung auch in Zukunft im Land erhalten bleibt. Mit dem bei Unternehmen nicht nur bundesweit, sondern auch international gefragten Institut für berufliche Fortbildung konnte ein starker Partner bei der Fachkräftesicherung in Sachsen-Anhalt gewonnen werden“, freut sich Keindorf.


Nach Angaben von Matthias Stenzel und dem Projektpartner Angelo Juric, Geschäftsführer der IbF-Halle GmbH, ist das Interesse an der Gründung einer Landesfachschule bei den Unternehmen innerhalb der Branche auch über die Landesgrenzen von Sachsen-Anhalt hinaus sehr groß. Ziel ist es, das Berufsbild weiter aufzuwerten und passgenaue Fachkräfte auszubilden, die in der Region und Branche auch gebraucht werden. „Der klassische Beruf des Gebäudereinigers hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt“, so der Landtagsabgeordnete, „neben der Eignung zum Fassadenkletterer und einem hohen technischen Verständnis nimmt das Thema Arbeitsschutz einen immer höheren Stellenwert innerhalb der Ausbildung ein.“
Ergänzend zur Erstausbildung sind auch die berufliche Weiterbildung, Spezialisierung innerhalb der Ausbildung und der Aufbau eines Fachkräfte-Pools für Betriebe aus der Branche und Institutionen mit Eigenreinigung am Standort vorgesehen.

© Thomas Keindorf 2018