MdL Thomas Keindorf

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern
Gespräche

Gespräche

mit den Hallensern auf dem Marktplatz

Parkfest im Pestalozzipark

Parkfest im Pestalozzipark

Moorhuhn-Jagd in der Südstadt

Regensburger Straße

Regensburger Straße

Verkehrsminister Webel und Thomas Keindorf im Gespräch mit den Anwohnern…

Bildung

Bildung

Berufsorientierung in der Sekundarschule Süd

Hochwasser

Hochwasser

Thomas Keindorf hilft Betroffenen an der Weißen Elster

Patenschaft

Patenschaft

Thomas Keindorf übernimmt die Patenschaft für die Juniorretter-Ausbildung der DRK-Wasserwacht Halle

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff besucht mit Thomas Keindorf den Industriestandort Ammendorf…

Netzwerk Süd

Netzwerk Süd

Der Stadtteilpark am Florian-Geyer-Platz soll zur Erholung einladen.

Richtfest Kita Wirbelwind

Richtfest Kita Wirbelwind

Die energetische Sanierung erfolgt über das Landes-Investitionsprogramm Stark III 

Landtag Sachsen-Anhalt

Landtag Sachsen-Anhalt

Thomas Keindorf wirbt für die duale Berufsausbildung

Ihr Handwerker im Landtag

Ihr Handwerker im Landtag

Schornsteinfegermeister Thomas Keindorf aus Halle-Ammendorf 

Grundschule Silberwald

Grundschule Silberwald

Mit vereinten Kräften konnte der Bolzplatz der Schule saniert werden

Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion

Herausforderung: Unternehmensnachfolge, Fachkräftesicherung, Energiewende

Rosengarten

Rosengarten

Dialog mit der Deutschen Bahn AG  

Familienzentrum Schöpfkelle

Familienzentrum Schöpfkelle

Thomas Keindorf und Ministerpräsident Reiner Haseloff besuchen die Begegnungsstätte Schöpfkelle auf der Silberhöhe.

Hochwasserschutz

Hochwasserschutz

Umweltminister Aeikens und Thomas Keindorf besichtigen den Ortsteil Planena

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8

Fertigstellung des Betonüberbaus der Saale-Elster-Talbrücke

Bürgerfahrt Landtag

Bürgerfahrt Landtag

Bürger aus dem Wahlkreis besuchen Thomas Keindorf im Landtag

Stadtteilfest Silberhöhe

Stadtteilfest Silberhöhe

Bürgergespräche auf dem Stadtteilfest Silberhöhe

Frauentag

Alles Gute zum Frauentag!

Hier im Kauflandcenter Südstadt

Forum Silberhöhe

Forum Silberhöhe

Waldstadt-Spaziergang mit Bauminister Webel durch die Silberhöhe

Neujahrsempfang der Handwerkskammer

Neujahrsempfang der Handwerkskammer

u.a. mit ZDH-Präsident Otto Kentzler und der Präsidentin der IHK Halle-Dessau Carola Schaar

Zum 75. Geburtstag

Zum 75. Geburtstag

von Ministerpräsident a.D. Prof. Wolfgang Böhmer gratuliert auch die Bundeskanzlerin

Gegen Rechtsextremismus

Gegen Rechtsextremismus

Innenminister Holger Stahlknecht und Thomas Keindorf demonstrieren gegen Rechtsextremismus

BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V.

BSV Halle-Ammendorf 1910 e.V.

Thomas Keindorf zu Gast bei BSV Halle-Ammenorf e.V.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Haushalt: Die Voraussetzungen müssen stimmen

Anlässlich der prekären Haushaltssituation der Stadt Halle erklärt der Landtagsabgeordnete Thomas Keindorf: „Durch eine mittelstandsorientierte und familienfreundliche Politik können Anreize geschaffen werden, die langfristig zusätzliche Einnahmen für unsere Stadt und unser Land garantieren. Die Stadt Halle ist verstärkt gefordert, eine an kleinen und mittleren Betrieben orientierte Ansiedlungspolitik zu betreiben. Insbesondere freiwillige Leistungen unserer Stadt wären dann durch die Steuermehreinnahmen besser finanzierbar. Eine Erhöhung des Hebesatzes der Gewerbesteuer würde dagegen dem Standort Halle schaden. Höhere Zuschüsse vom Land können kurzfristig entlasten, stellen aber nur bedingt eine Alternative zu einer klugen Wirtschaftspolitik dar.“

Haus der kleinen Forscher: Sicherung von Fachkräften beginnt in Kita und Grundschule

Der CDU-Landtagsabgeordnete aus Halle, Thomas Keindorf, unterstützt die bundesweite Initiative "Haus der kleinen Forscher" bei der Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter. "Durch eine frühzeitige und systematische Unterstützung von Schulen bei der Vermittlung von Wissen in Naturwissenschaft und Technik werden die Voraussetzungen für ein Absenken der Schulabbrecherquote und für die Sicherung von Fachkräften im Land geschaffen. Das große Interesse der Schulen an dem Projekt ist ein Beleg für die Bereitschaft, gemeinsam dem drohenden Fachkräftemangel entschieden entgegenzutreten", erklärt Keindorf. Handlungsbedarf sieht der Landtagsabgeordnete auch bei der Qualifizierung von Lehrerinnen und Lehrern im Fach Wirtschaft und bei der Berufsorientierung in der Schule. "Auf dem Weg zu einer qualifizierten Berufsausbildung mit Berufsabschluss ist der Übergang von der Schule in den Betrieb weiter zu stärken. Ziel muss es sein, die vorhandenen Angebote zu bündeln und weiter aufeinander abzustimmen", so Keindorf. Das weltweit anerkannte System der dualen Berufsausbildung in Deutschland bringt die im Land dringend benötigten qualifizierten Fachkräfte hervor und führt im Vergleich zu anderen EU-Staaten zu einer niedrigen Jugendarbeitslosigkeit.

Zugleich fordert Keindorf, das Lehrpersonal bei der Ausübung ihres Lehrauftrages stärker zu unterstützen. "Lehrer haben nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte. Motivierte Lehrerinnen und Lehrer sind ein Schlüssel bei der qualifizierten Ausbildung von Kindern und Jugendlichen", mahnt Keindorf.

Engagierte Ausbilder gesucht – Thomas Keindorf wirbt für Ausbildungs-Ass

Engagierte Ausbilder zu finden und zu würdigen, das ist das Ziel des Preises Ausbildungs-Ass, den die Wirtschaftsjunioren Deutschland gemeinsam mit den Junioren des Handwerks und der INTER Versicherungsgruppe ausgeschrieben haben. Thomas Keindorf CDU-Landtagsabgeordneter aus Halle, unterstützt das Anliegen der jungen Unternehmer. „Auch in Zeiten lebenslangen Lernens ist eine qualifizierte Ausbildung wichtig, um erfolgreich ins Berufsleben zu starten“, erklärt Keindorf. „Deshalb unterstütze ich das Anliegen der Wirtschaftsjunioren, engagierte Ausbilder auszuzeichnen, ihre Projekte bekannt zu machen und ihnen für ihr Engagement zu danken.“ Das Ausbildungs-Ass, der Förderpreis der jungen deutschen Wirtschaft, wird seit 15 Jahren vergeben und ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 15.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Unternehmen und Handwerksbetriebe, die sich in hohem Maße für die Ausbildung einsetzen, sowie Schulen und Institutionen in Deutschland, die an außer-, überbetrieblichen oder schulischen Initiativen mitwirken. Die Bewertungskriterien der Jury sind unter anderem die Anzahl und Qualität von zukunftssicheren Ausbildungsplätzen, die Kreativität der Ausbildungsmethoden, der persönliche Einsatz sowie die Effizienz des Engagements.

„Ich würde mich freuen, wenn sich Unternehmen und Initiativen auch hier aus Halle bewerben und dann vielleicht bald den Titel Ausbildungs-Ass tragen können. Für die gesamte Region ist das eine Chance zu zeigen, dass wir auf eine gute Ausbildung für unseren Nachwuchs setzen“, so Keindorf abschließend. Bewerbungen sind bis Ende Juli möglich, weitere Informationen gibt es unter www.ausbildungsass.de

 

© Thomas Keindorf 2018